Pétanque-Union Ratingen-Lintorf e.V.
  |   anmelden   |   Datenschutz   |   Impressum
minimieren

Liga 5. Mannschaft

06

2. Spieltag Lintorf 5

Wie der erste Schuss den Spieltag sehr gut starten ließ,
wie Personalprobleme taktisch geschickt umgangen wurden
und wie der letzte Schuss die Niederlage brachte. 

Nach dem 1. Ligaspieltag war die neue 5. einerseits hoch motiviert, auf der anderen Seite wusste man, dass Joel Brands nicht durchspielen wird, Jürgen Schulz aufgrund seiner gesundheitlichen Berg- und Talfahrt etwas Schwung verloren hatte und Monika Küsters noch wenig Wettkampferfahrung sammeln konnte. 

Mit Wuppertal-Vohwinkel 2 hatten wir einen starken Gegner, der bisher noch unter seinen Möglichkeiten gespielt hatte. Würden sie gegen uns die Trendwende schaffen? Im Trip 1 legte Mila Weißner die erste Kugel gut vor die Sau, aber der gegnerische Leger noch besser genau daneben. Eigentlich ein Schuss für Jürgen, der jedoch aus gesundheitlichen Gründen die längeren Schüsse zurzeit an Manfred  Kiem abgab. Und: Ihm gelang gleich ein toller Schuss, die Kugel blieb zum Punkt liegen. Ein perfekter Start, der für Trip 1 mit 13:1 genauso souverän wie Trip 2 mit einem 13:2 endete. Bemerkenswert war, dass unser Spielertrainer und "Taktikfuchs" Wolle Weißner sich gleich zu Beginn des Doubs gegen Monika auswechselte. Sie bekam damit Wettkampferfahrung, zumal wir wussten, dass Joel heute noch einen sehr wichtigen Termin hatte: seine Abi-Feier :-)
Die Taktik ging auf, alle drei Doubs wurden gewonnen und somit die 1. Begegnung.

Auch gegen Düsseldorf-Unterbach 1 konnte ein klarer Sieg mit 5:0 erspielt werden und auch bei dieser Begegnung wechselten Wolle und Monika. Dabei sah man, dass Monika je enger das Bild wurde, umso genauer legte und ihre Doub-Partnerin Anne Frömling ließ mehrmals ihre Tireur-Qualitäten aufblitzen.

Der 3. Gegner war Düsseldorf DSD 1. Bereits die Trips zeigten mit 1:1, dass diese Begegnung eher eine "enge Kiste" werden könnte. So ging auch das erste Doub mit 7:13 verloren, während Wolle und Jürgen mit 13:12 gewannen. Nun kam alles auf Milah und Manfred an, die beide bereits das Trip mit Jürgen verloren hatten und irgendwie wollte auch dieses Spiel nicht so rund laufen. So schoß der Gegner bei der ersten Aufnahme auf unsere Punktkugel, verfehlte sie deutlich, schoß jedoch die Sau ins aus und hatte noch vier Kugeln auf der Hand - Mist! Beide gaben sich allerdings nicht geschlagen und kämpften sich heran. Es war kein großartiges, aber dafür spannendes Spiel, in dem zum Schluß Manfred die gegnerische Siegkugel mit seinem Schuß leider verfehlte.

So rahmten zwei Schüsse den insgesamt guten Spieltag für uns ein. Klar, wir waren ein wenig geknickt, aber mit einem 2:1 sind wir sehr zufrieden und hatten mit der tollen Stimmung im Team wieder pures Boule-Vergnügen!

Kategorien: 5. Mannschaft
  
Layout based on YAML